Spannverschlüsse allgemein

Spannverschluss / Toggle LatchSpannverschlüsse werden für viele Anwendungen mit hohen Sicherheitsanforderungen in den verschiedensten Industrien eingesetzt. Sie können hohe Zugbelastungen aufnehmen jedoch nur geringe Querkräfte. Durch die Kniehebelwirkung beim Schließen wird die Zugkraft aufgebaut, kurz vor Erreichen der Endposition wird der „Hebeltotpunkt“ überschritten und der Verschluss ist dadurch selbsthemmend. Die Unterscheidung der Spannverschlüsse ist nach verschiedenen Kriterien möglich, max. Zugbelastung, offene- oder verdeckte Befestigung, einstellbar, mit oder ohne Sicherung usw.

Spannverschlüsse mit Federbügel

Spannverschluss mit Federbügel / Latch with Spring-Drawhook Spannverschlüsse der Serie TL03; TLL03; TLS03; TL08; TL14.2; TLS14.2; TL14.3 und TLS 14.3 sind nicht einstellbar, jedoch ist der Spannhaken aus Federdraht gebogen und ermöglicht so einen geringen Längen- Toleranzausgleichausgleich. Die Verschlüsse sind teilweise mit und ohne mechanische Sicherung bzw. Schlossöse lieferbar. Bei der Ausführung TL14.3 und TLS14.3 mit gekröpftem Federbügel ist kein zusätzlicher Gegenhaken notwendig. Gegenhaken, Zubehör und weitere Informationen finden Sie im Katalog TECHFAST SPANNVERSCHLÜSSE

Spannverschlüsse einstellbar


Spannverschluss Einstellbar / Latch with Adjustable DrawhookBei den Spannverschlüssen der Serien TL05; TLS05; TL17; TLL17; TL18; TLS18; TLL18; TLZ18; TLS17; TL26; TL46; TLS46; TLL46; TL51; TLS51 und TLL51 ist die Vorspannung über den Spannhaken einstellbar. Der Spannhaken ist am Ende einer Gewindespindel befestigt und kann aus oder eingeschraubt werden, dadurch ändert sich der Abstand von der Verschlussbasis bis zum Hakenende und dem entsprechend der Spannbereich. Weitere Informationen finden sie im Katalog TECHFAST SPANNVERSCHLÜSSE!

Spannverschlüsse mit verdeckter Basis

Spannverschluss mit verdeckter Basis / Latch with concealed BaseDie Spannverschlüsse der Serien TL52; TLS52 und TLL52 sind so aufgebaut, das die Befestigungsbohrungen des Spannverschlusses im geschlossenen Zustand verdeckt sind. Dies erreicht man, indem man die Basis des Spannverschlusses umgekehrt montiert. Durch die ungünstigere Geometrie vermindert sich die maximale Zugbelastung, jedoch wird der benötigte Bauraum kleiner und die Befestigungsbohrungen sind nur im geöffneten Zustand zugänglich. Weitere Informationen finden sie im Katalog TECHFAST SPANNVERSCHLÜSSE!

Drahtverschluss mit Federbügel

Federdraht-Verschluss / Wire Toggle LatchBei diesem Verschluss handel es sich um eine preiswerte Variante für einfache Anwendungen wie z.B. dem Verschließen von Filtergehäusen oder ähnlichem. Dieser Spannverschluss der Serie TL07 ist nicht einstellbar und verfügt nicht über eine zusätzliche Sicherung und wird ohne Befestigungsbohrung geliefert. Technische Details finden Sie im Katalog TECHFAST SPANNVERSCHLÜSSE!